Engel vol­ler Hoff­nung, 1939,892, Paul Klee

Das Bewusst­sein vor­aus­ge­setzt,
dass auch zwi­schen den nächs­ten Men­schen
unend­li­che Fer­nen bestehen blei­ben,
kann ihnen ein wun­der­vol­les Neben­ein­an­der
erwach­sen, wenn es ihnen gelingt, die Wei­te
zwi­schen sich zu lie­ben, die ihnen die Mög­lich­keit
gibt, ein­an­der in gan­zer Gestalt vor einem gros­sen
Him­mel zu sehen.

Rai­ner Maria Ril­ke
aus einem Brief an Ema­nu­el von Bod­man
vom 17.8.1901