Das Papierhaus.Carlos Maria Dominguez

Ein argen­ti­ni­scher Kol­le­ge an der Uni­ver­si­tät Cam­bridge über­nimmt ihre Ver­tre­tung. Bald erhält er ein an Blu­ma adres­sier­tes Buch, das voll­stän­dig von Zemen­tres­ten ver­klebt ist und ihm ein gros­ses Rät­sel auf­gibt. Schliess­lich reist er auf den Spu­ren des Absen­ders über Bue­nos Aires nach Mon­te­vi­deo, um das Geheim­nis die­ses selt­sa­men Buchs zu lüf­ten und stösst dabei auf die Geschich­te eines Man­nes und sei­ner aus­ser­ge­wöhn­li­chen Lie­be zu Büchern.
zu Über­sicht