Kicher­erb­sen-Kar­tof­fel-Cur­ry

Kichererbsen-Kartoffel-Curry

Zuta­ten für 4 Per­so­nen
250 g Kicher­erb­sen, getrock­net
0.3 TL Back­pul­ver
1 Bund Früh­lings­zwie­beln
2 Knob­lauch­ze­hen
1 Chi­li­scho­te, rot
7 Zwei­ge Thy­mi­an, frisch,
ersatz­wei­se 0.5 TL getrock­ne­ter
Thy­mi­an
500 g Kar­tof­feln, fest­ko­chend
4 EL Öl
1.5 EL Cur­ry­pul­ver, mit­tel­scharf
6 dl Gemü­se­bouil­lon
1 Bund Schnitt­lauch
1 Bund Peter­si­lie, glatt­blätt­rig
Salz

Zube­rei­tung
1. In einer Pfan­ne Kicher­erb­sen mit viel Was­ser bedeckt auf­ko­chen, 2 Min. spru­delnd kochen las­sen. Pfan­ne vom Herd neh­men, zuge­deckt 1 Std. ste­hen las­sen.
2. Kicher­erb­sen abschüt­ten und gut abtrop­fen las­sen.
3. Kicher­erb­sen mit reich­lich Was­ser bede­cken. Back­pul­ver bei­fü­gen. Auf­ko­chen und auf klei­nem Feu­er zuge­deckt etwa 2 Stun­den weich kochen. Dann wie­der abschüt­ten und gut abtrop­fen las­sen.
4. Das Grün der Früh­lings­zwie­beln in feins­te Rin­ge schnei- den, in kal­tes Was­ser legen. Das Weis­se der Zwie­beln fein hacken. Die Knob­lauch­ze­hen fein hacken. Die Chi­li­scho­te ent­ker­nen in feins­te Streif­chen schnei­den. Thy­mi­an­blätt­chen von den Zwei­gen zup­fen.
5. Kar­tof­feln schä­len, in 2 cm gros­se Wür­fel schnei­den.
6. In gros­ser Pfan­ne das Öl erhit­zen. Die gehack­ten Früh­lings­zwie­beln, den Knob­lauch und die Chi­li­scho­te dar­in andüns-ten. Das Cur­ry­pul­ver dar­über­streu­en und kurz mit­düns­ten. Dann die Kicher­erb­sen, die Kar­tof­fel­wür­fel, den Thy­mi­an und die Bouil­lon bei­fü­gen. Alles auf­ko­chen und zuge­deckt auf klei­nem Feu­er etwa 30 Minu­ten kochen las­sen.
7. Schnitt­lauch in Röll­chen schnei­den. Peter­si­lie fein hacken. Früh­lings­zwie­bel­grün aus dem Was­ser neh­men, auf Küchen­pa­pier abtrop­fen las­sen.
8. Am Schluss der Gar­zeit das Kicher­erb­sen-Kar­tof­fel-Cur­ry mit Salz und evtl. mit Cur­ry­pul­ver abschme­cken. Den Schnitt­lauch, die Peter­si­lie unter­mi­schen. Das Kicher­erb­sen-Kar­tof­fel-Cur­ry mit den Früh­lings­zwie­beln bestreu­en und sofort ser­vie­ren.

aus: Anne­ma­rie Wildeisen‘s KOCHEN
zur Über­sicht       Dru­cken