Lauch­ri­sot­to mit Maro­nen

Lauchrisotto mit Maronen_1

Zuta­ten
ca. 80 g But­ter
etwas Raps- oder Oli­ven­öl
3 gros­se Stan­gen Lauch (ca. 500 g), geputzt, gewa­schen und in fei­ne Rin­ge geschnit­ten
ca. 8 dl Gemü­se­brü­he
250 g Risot­to­reis
1.50 dl tro­cke­ner Weiss­wein
200 g gekoch­te Maro­nen (vaku­um­iert)
Meer­salz
Pfef­fer aus der Müh­le

Zube­rei­tung
1. 50 g But­ter und etwas Öl in einem gros­sen Topf bei mitt­le­rer Hit­ze auf­schäu­men, den Lauch hin­zu­fü­gen und bei redu­zier­ter Hit­ze zuge­deckt etwa 20 Minu­ten unter gele­gent­li­chem Rüh­ren leicht andüns­ten, bis der Lauch eine sei­di­ge, cre­mi­ge Kon­sis­tenz hat.
2. Die Brü­he in einem Topf zum Köcheln brin­gen und bei sehr schwa­cher Hit­ze warm hal­ten. Den Reis zum Lauch geben und gut ver­rüh­ren. Den Wein angies­sen. Auf­ko­chen und kochen las­sen, bis die Flüs­sig­keit ver­dampft ist. Nun nach und nach jeweils etwa ein Vier­tel der heis­sen Brü­he hin­zu­fü­gen und unter häu­fi­gem Rüh­ren köcheln las­sen, bis die Flüs­sig­keit auf­ge­so­gen ist. Nach 20–25 Minu­ten Koch­zeit soll­te die gesam­te Brü­he auf­ge­nom­men und der Reis gar, aber noch biss­fest sein.
3. Wäh­rend der Risot­to kocht, 20 g But­ter und etwas Öl in einer Pfan­ne bei mitt­le­rer Hit­ze erwär­men. Die Maro­nen mit einer Pri­se Salz hin­zu­fü­gen. Bei etwas stär­ke­rer Hit­ze 2 Minu­ten unter häu­fi­gem Umrüh­ren bra­ten, bis Maro­nen und But­ter gebräunt (aber nicht ange­brannt) sind. Vom Herd neh­men.
4. Wenn der Risot­to gar ist, die Herd­plat­te abschal­ten. Den Risot­to mit Salz und Pfe­fer abschme­cken, mit der rest­li­chen But­ter (10 g) in Flöck­chen bele­gen und zuge­deckt eini­ge Minu­ten zie­hen las­sen. Dann die geschmol­ze­ne But­ter unter­rüh­ren. Mit den Kas­ta­ni­en und mit Thy­mi­an bestreut ser­vie­ren.

 

Quel­le: Swiss Milk
zur Über­sicht        Dru­cken