Lin­sen­bur­ger ori­en­ta­lisch

Linsen-Tofu-Burger

Zuta­ten

250 g grü­ne Lin­sen
1 Lor­beer­blatt

3 EL Oli­ven­öl extra nativ
3 EL Soja­sauce
1 Frei­land­ei
2–3 EL Din­kel­voll­korn­mehl
½ TL Kori­an­der­pul­ver
½ TL Kar­da­mo­m­pul­ver
½ TL Ing­wer­pul­ver
½ TL Cur­ry­pul­ver
1 Knob­lauch­ze­he, gepresst
Meer­salz, wenig Chil­li

2–3 EL Oli­ven­öl extra nativ

Zube­rei­tung
1. Lin­sen mit dem Lor­beer­blatt in viel Was­ser ca. 20 Minu­ten weich kochen. Das Koch­was­ser weg­gi­es­sen und das Lor­beer­blatt ent­fer­nen.
2. Die Hälf­te der gekoch­ten Lin­sen mit dem Oli­ven­öl und der Soja­sauce pürie­ren.
3. Ei, Mehl und rest­li­che Lin­sen unter­rüh­ren und wür­zen.
4. Den Knob­lauch dazu­pres­sen. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.
5. In einer Brat­pfan­ne wenig Oli­ven­öl erhit­zen. Von der Mas­se mit dem Eis­por­tio­nier Kugeln abste­chen und die­se in die Brat­pfan­ne set­zen.
6. Die Bur­ger bei klei­ner Hit­ze lang­sam beid­sei­tig bra­ten.

Manuela’s Rezept
zur Über­sicht        Dru­cken