Lin­sen­sup­pe aus roten Lin­sen

Linsencremesuppe

Zuta­ten für 4 Per­so­nen
1 Stück Zwie­bel, klein
2 Stück Knob­lauch­ze­hen
2 Stück Rüeb­li, mit­tel
1 El But­ter
100 g Lin­sen, rot
5 dl Gemü­se­bouil­lon
1 dl sau­rer Halb­rahm
1 Tee­löf­fel Zitro­nen­saft
Salz, Pfef­fer, aus der Müh­le
40 g But­ter
2 Tee­löf­fel Rosen­pa­pri­ka

 

Zube­rei­tung
1. Zwie­bel und Knob­lauch schä­len und hacken. Rüeb­li schä­len und in Räd­chen schnei­den.
2. In einer mitt­le­ren Pfan­ne die But­ter schmel­zen. Zwie­bel und Knob­lauch dar­in andüns­ten. Rüeb­li, rote Lin­sen und Bouil­lon bei­fü­gen. Die Sup­pe zuge­deckt 15–20 Minu­ten kochen las­sen, bis die Zuta­ten weich sind. Dann alles im Mixer oder mit dem Stab­mi­xer pürie­ren.
3. Die Lin­sen­sup­pe noch­mals auf­ko­chen. Den sau­ren Halb­rahm mit eini­gen Löf­feln Sup­pe ver­rüh­ren und bei­fü­gen. Die Sup­pe mit Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer abschme­cken. Nicht mehr kochen, weil sau­rer Halb­rahm ger­ne aus­flockt.
4. In einer klei­nen Pfan­ne die But­ter schmel­zen. Das Papri­ka­pul­ver dazu­rüh­ren. Vom Feu­er neh­men.
5. Die Sup­pe in Tas­sen oder tie­fe Tel­ler anrich­ten. Die Papri­ka­but­ter dar­über träu­feln.

Tipp: Nach Belie­ben kann man zum Anrich­ten zusätz­lich wenig sau­ren Halb­rahm auf die Sup­pe geben und mit einem Zahn­sto­cher zusam­men mit der Papri­ka­but­ter zu einem Mus­ter aus­ein­an­der zie­hen.

aus: Anne­ma­rie Wildeisen‘s KOCHEN
zur Über­sicht        Dru­cken