Toma­ten­su­go

Tomatensugo

Für 2 Ein­mach­glä­ser von ca. 7 dl Inhalt
2 Zwie­beln, fein gehackt
2–3 Knob­lauch­ze­hen, gepresst
Öl zum Dämp­fen
1 roter oder gel­ber Pepe­ro­ne, in Wür­fel­chen geschnit­ten
4 EL Toma­ten­pü­ree
2 kg Toma­ten, geschält, in Stü­cke geschnit­ten
2 EL Som­mer­kräu­ter, z.B. Ore­ga­no, Basi­li­kum,
Peter­si­lie, fein gehackt
2 EL Bal­sa­mi­co-Essig
Salz, Pfef­fer aus der Müh­le
400 Gramm Spa­ghet­ti
½ Bund Basi­li­kum
50 Gramm Gra­na Pada­no
(frisch gerie­ben, ital. Hart­kä­se)

Bei küh­ler und tro­cke­ner Auf­be­wah­rung,
Halt­bar­keit im Ein­mach­glas ca. 1 Jahr.

Tipp: Toma­ten­su­go kann man auch
sehr gut ein­frie­ren. Ein­fach die gewünsch­te
Por­ti­on in einen Plas­tik­be­häl­ter fül­len und
in den Gefrier­schrank stel­len, so ist der Sugo
län­ger halt­bar.

Zube­rei­tung
1. Zwie­beln und Knob­lauch in Öl andämp­fen.
2. Pepe­ro­ni und Toma­ten­pü­ree zuge­ben, kurz mit­dämp­fen. Toma­ten bei­fü­gen. Halb zuge­deckt bei klei­ner Hit­ze 30–40 Minu­ten köcheln.
3. Kräu­ter und Essig dar­un­ter rüh­ren, abschme­cken.
4. Sugo sie­dend heiss in sau­be­re Glä­ser abfül­len, sofort ver­schlies­sen. Kühl und tro­cken lagern.
5. Spa­ghet­ti nach Packungs­an­wei­sung in Salz­was­ser biss­fest (al den­te) kochen. Gerie­be­nen Käse und Basi­li­kum dar­über­streu­en.

 

www.swissmilk.ch
zur Über­sicht        Dru­cken